Neues Phantastischer Seiten

SFWA - Nebula Award für den fremdartigsten Roman des Jahres

derStandard.at - 7. Juni 2015 - 17:57
Science-Fiction-Preise gehen an Jeff VanderMeers "Annihilation" und die Comic-Verfilmung "Guardians of the Galaxy"

Science Fiction im Park 2015: Politische Dystopie

SF-Fan - 7. Juni 2015 - 13:12

SCIENCE FICTION IM PARK in Wien bietet alljährlich für Filmfreunde des Science Fiction Films, Filmvergnügen unter freiem Himmel. Ausgesuchte Filme, Hängematten und Park-Ambiente sind die Ingredienzien für eine gelungene Filmwoche.

Standen in den letzten Jahren Themenschwerpunkte wie Aliens, der japanische Sci-Fi Film und im letzten Jahr der unbezwingbare, einsame Superhelden und kompromisslose Avengers im Vordergrund und auf dem Programm, so rückt die heurige Auswahl den Filmschwerpunkt POLITISCHE DYSTOPIE in den Mittelpunkt. Die „Margaretner Filmnächte“ bringen 2015 beispielhafte und herausragende Beispiele dieses Filmgenres in denen Bezüge und Ähnlichkeiten aktueller Gegenwartsszenarien erkennbar sind.

Interessantes zur Entstehung der Filmtage kann man hier in unserem Interview vom letzten Jahr mit dem Organisator Wolfgang Niederwieser nachlesen.

Zusätzlich sind wie gewohnt Himmelsbeobachtungen mit der „Mobilen Sternwarte“ der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) unter fachkundiger Anleitung möglich: http://www.waa.at/

Die Veranstaltung wird bereits zum neunten Mal vom Verein „ArchitekturRaum 5″ in Kooperation mit dem 5. Wiener Gemeindebezirk – Margareten – durchgeführt.

Filmprogramm
(Beginn jeweils 21.30 Uhr)

Montag, 8. Juni: UHRWERK ORANGE
Dienstag, 9. Juni: FAHRENHEIT 451
Mittwoch, 10. Juni: BOTHERSOME MAN
Donnerstag, 11. Juni: V WIE VENDETTA
Freitag, 12. Juni: THX 1138
Samstag, 13. Juni: METROPIA

Bei Schlechtwetter entfallen die einzelnen Vorstellungen.

Filmbeginn: 21.30 Uhr
Ort: 1050 Wien, Bruno-Kreisky-Park direkt bei der U4-Station Margaretengürtel
Kosten: Eintritt frei!
www.sciencefictionimpark.at

Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
Wolfgang Niederwieser
Tel.: 0676- 611 44 93
Susanne Kappeler-Niederwieser
Mob. 0664-730 630 21
E- mail: wolfgang.niederwieser@aon.at oder architekturraum5@aon.at

Quelle: Science Fiction im Park

The post Science Fiction im Park 2015: Politische Dystopie appeared first on SF-Fan.de.

Nebula Awards: Die Gewinner

phantastik-news - 7. Juni 2015 - 12:18

Die Gewinner der diesjährigen Nebula Awards wurden gestern bekanntgegeben.

Bester Roman: "Auslöschung", Jeff VanderMeer
Beste Erzählung: "Yesterday's Kin", Nancy Kress
Bester Kurzroman: "A Guide to the Fruits of Hawai’i", Alaya Dawn Johnson
Beste Kurzgeschichte: "Jackalope Wives’", Ursula Vernon
Den Andre Norton Award gewann: "Love Is the Drug", Alaya Dawn Johnson

Seit 1965 wird der Preis von der Science Fiction and Fantasy Writers of America (SFWA) verliehen für die besten Science-Fiction-Geschichten, die in den zwei vorangegangen Jahren in den USA veröffentlicht wurden.

 

Gestorben: Richard Johnson (1927-2015)

phantastik-news - 6. Juni 2015 - 18:11
Der englische Schauspieler Richard Johnson ist heute im Alter von 87 Jahren gestorben. Noch während des Zweiten Weltkriegs begann seine Schauspieler-Karriere an Londoner Bühnen, eine erste Filmrolle hatte er 1951 in "Des Königs Admiral". Die nächsten sechs Jahrzehnte sah man ihn dann in unzähligen Spielfilmen, TV-Serien und Fernsehfilmen, währenddessen er auch weiterhin am Theater auftrat. Zu seinen bekanntesten Filmen zählten "Bis das Blut gefriert" (1961), "Khartoum" (1966), "Ratten im Secret Service" (1967), "Insel der neuen Monster" (1979), "Woodoo - Die Schreckensinsel der Zombies" (1979) und "Lara Croft: Tomb Raider" (2001).

Gestorben: Pierre Brice (1929-2015)

phantastik-news - 6. Juni 2015 - 10:53
Der französische Schauspieler Pierre Brice ist heute im Alter von 86 Jahren gestorben. Populär wurde er in den 60er Jahren durch die Rolle des Winnetou in unzähligen Karl-May-Verfilmungen. Dieselbe Figur verkörperte er auch in den 70er und 80er Jahren bei den Karl-May-Festspielen in Elspe, Ende der 80er Jahre und in den 90ern bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg, 1979 in der Fernsehserie "Mein Freund Winnetou" sowie in einem Fernseh-Zweiteiler 1998. Genre-Fans kannten ihn aus der TV-Serie "Die Mädchen aus dem Weltraum" (1976).

Science Fiction & Fantasy - "Hobbit"-Erstausgabe mit elbischer Widmung bringt 185.000 Euro ein

derStandard.at - 5. Juni 2015 - 12:12
Mit diesem Rekordpreis übertraf der in London versteigerte Band die Erwartungen um das Doppelte

Tipp: "Sense8"

phantastik-news - 5. Juni 2015 - 10:23
Ab heute ist die erste Staffel der Serie "Sense8" bei Netflix abrufbar, diese umfasst 12 Folgen. Das Serienkonzept stammt unter anderem von Lana Wachowski und Andy Wachowski ("Matrix"-Trilogie)​ und J. Michael Straczynski ("Babylon 5"). Netflix über die Serie: Ein einziger Moment stellt eine geistige Verbindung zwischen acht Personen in den unterschiedlichsten Teilen der Welt her. Dadurch sind die acht Fremden plötzlich Teil des Lebens der anderen, haben Zugang zu all ihren Geheimnissen - und schweben in höchster Gefahr.

Guns of the Dawn by Adrian Tchaikovsky

strangehorizons.com - 5. Juni 2015 - 9:00
Tchaikovsky may not have reinvented the wheel in this novel, but he cast it in new light, painted it with fresh colors, and had me crane my head at new angles, making me appreciate all the craft he had put into it. Martin Cahill

Gestorben: Edith Hancke (1928-2015)

phantastik-news - 4. Juni 2015 - 16:48

Die deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin Edith Hancke ist in der vergangenen Nacht im Alter von 86 Jahren in ihrer Geburtsstadt Berlin nach langer schwerer Krankheit gestorben. Im Kino sah man sie meist in Nebenrollen, beispielsweise in "Der Hauptmann von Köpenick" (1956), "Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln gehn" (1961) und "Unser Willi ist der Beste" (1971). Im Fernsehen sah man sie Ende der 70er Jahre in der Serie "Ein Mann will nach oben" und Anfang der 80er Jahre in "Meister Eder und sein Pumuckl". Hancke spielte auch an vielen Berliner Theater-Bühnen, und auch als Synchronsprecherin war sie tätig. Ihre bekannteste Rolle in diesem Fach war die von Baby Sinclair in der TV-Serie "Die Dinos".

News in Kürze: "Mission: Impossible", "Elementary" & mehr

phantastik-news - 4. Juni 2015 - 9:33

Ein weiterer Trailer zum fünften "Mission: Impossible"-Kinofilm ist online gegangen, hier. Christopher McQuarrie ("Jack Reacher") führte diesmal Regie, neben Tom Cruise werden unter anderem Jeremy Renner, Alec Baldwin, Simon Pegg , Ving Rhames und Rebecca Ferguson zu  sehen sein. Der Film läuft am 31. Juli in den Staaten an, hierzulande ist der Kinostart am 6. August. +++ Sherlock Holmes' Vater bekommt in der vierten Staffel von "Elementary" ein Gesicht: John Noble (Dr. Walter Bishop in "Fringe - Grenzfälle des FBI") wird ab der kommenden Staffel, die im Herbst in den USA anläuft, zum Cast der Serie stoßen. Bislang war diese Figur nicht in der Serie aufgetreten, zog nur im Hintergrund die Fäden. +++ James Wan ("Fast & Furious 7") wird bei der DC-Superhelden-Comicverfilmung "Aquaman" Regie führen, der Film mit Jason Momoa in der Titelrolle kommt im Sommer 2018 in die Kinos. Zuvor hat Aquman aber noch Auftritte in "Batman v Superman: Dawn of Justice" (2016) und vermutlich auch in "Justice League: Part One" (2017), und auch Wan hat vorher noch andere Aufträge abzuarbeiten, wie die Fortsetzung von "Conjuring - Die Heimsuchung".

SF-Wettbewerb von Onlinedruckerei

deutsche-science-fiction.de - 4. Juni 2015 - 0:27

Sie machen Druck … aber ihr braucht euch keinen zu machen. Schreibt einfach was euch zum Thema einfällt. WIRmachenDRUCK.de schreibt nämlich einen SF-Storywettbewerb zur Leipziger Buchmesse 2016 aus. Und ihr seid eingeladen. Hier die Info von den Machern:

“Auf zu den Sternen in ferne Galaxien, in alternative Realitäten oder in die Zukunft: Die Online-Druckerei WIRmachenDRUCK.de sucht für ihren neuesten Schreibwettbewerb die besten Science-Fiction-Kurzgeschichten. Bereits zum dritten Mal geht der Schreibwettbewerb des Backnanger Unternehmens an den Start, diesmal sogar zeitgleich mit einem Comic-Buchprojekt.

In der dritten Kurzgeschichtensammlung soll sich alles um die spannende Welt der Science-Fiction drehen. Dabei sind alle Subgenres erlaubt – ob Hard- oder Soft-Science-Fiction, finstere Dystopie, Zeitreise- oder Endzeitgeschichte, Space Opera oder Cyberpunk. Visionäre Autoren sind aufgerufen, einen Ausblick in die Zukunft zu entwerfen und können sich so einen Platz in der kommenden Anthologie erschreiben.”

Wir wünschen viele gute Ideen!

Hier gibt’s mehr Infos.

Reziverweis: Anja Heitlinger, “First Spacehotel”

deutsche-science-fiction.de - 4. Juni 2015 - 0:12

Alfred Kruse hat obigen amüsanten SF-Roman kritisch unter die Lupe genommen – und für gut gefunden.

"Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2": Ein deutsches Kino-Poster

phantastik-news - 3. Juni 2015 - 19:15

Von STUDIOCANAL kommt ein deutsches Kino-Poster zu "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2".

Der Verleih: Im November kommt endlich der sehnsüchtig erwartete zweite Teil des großen Finales: "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2" basiert wie "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1" auf dem dritten Band der "Panem"-Trilogie von Suzanne Collins. Die Trilogie „Die Tribute von Panem" zählt zu den größten Buchhits der letzten Jahre. Neben den derzeit angesagtesten "Panem"-Filmstars Josh Hutcherson, Liam Hemsworth und der Oscar- und Golden-Globe-Preisträgerin Jennifer Lawrence, sind auch die Hollywood Größen Woody Harrelson, Stanley Tucci, Donald Sutherland, Philip Seymour Hoffman und Oscar-Preisträgerin Julianne Moore wieder mit dabei. Der letzte Teil der Bestseller-Verfilmung erhält unter anderem in Berlin gedrehte Szene, er kommt am 19. November in die deutschen Kinos.

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Datei des Posters in einem neuen Fenster.

 

Erschienen: "Der brennende Rabe"

phantastik-news - 3. Juni 2015 - 19:11

Im Arunya-Verlag ist mit "Der brennende Rabe" von Guido Krain der zweite Band der "O.R.I.O.N."-Space-Opera erschienen. Der Verlag: Die Erforschung des Unbekannten ist manchmal nur eine Reise ins eigene Selbst mit lebensgefährlichen Mitteln. Kaum hat die "Eos" den bekannten Teil der Galaxis hinter sich gelassen, fängt sie ein über 200 Jahre altes Notsignal auf. Der Hilferuf ist offensichtlich menschlich. Doch stammt er aus einer Zeit, in der die Menschheit noch Jahrhunderte gebraucht hätte, um die Abgründe zwischen den Sternen zu überwinden. Der Ursprung des Signals liegt aber in einer Ecke der Milchstraße, die noch heute völlig unbekannt ist. Welcher Forscher könnte einer solchen Herausforderung widerstehen? Was die "Orion" am Ende dieser Reise finden wird, hätte sich wohl kein Mitglied der bunt zusammengesetzten Besatzung um Captain Cody Callahan vorstellen können. (Covergrafik & Innengrafiken: Shikomo, Hardcover, 266 Seiten, 14,90 EUR, ISBN 978-3-95810-003 (auch als eBook erhältlich, 4,99 EUR))

"Terminator": Sondervorführungen am 3. Juli bei CineStar

phantastik-news - 3. Juni 2015 - 11:23

Der Terminator kehrt ins Kino zurück. Für alle, die 1984 noch zu jung fürs Kino waren oder den Film noch mal sehen wollen, zeigt CineStar am 3. Juli um 22.30 Uhr als Einstimmung auf den fünften Teil, "Terminator Genisys", den allerersten Film der Reihe - ungeschnitten und in bester Kinoqualität. Der Eintrittspreis beträgt 7,00 EUR. Die Standorte im Überblick: Berlin Cubix, Berlin Sony Center (in Originalversion), Bremen, Chemnitz Roter Turm, Dortmund, Erlangen, Frankfurt Metropolis, Ingolstadt, Karlsruhe, Konstanz, Leipzig, Lübeck Stadthalle, Mainz CineStar, Oberhausen, Rostock Capitol, Saarbrücken und Wildau.

Die Story in Kürze: Im Kalifornien des Jahres 1984 landen zwei Männer aus der Zukunft, um mit sehr unterschiedlichen Absichten und Mitteln dasselbe Ziel zu verfolgen: Sie suchen Sarah Connor, eine junge, ahnungslose Aushilfskellnerin. Der Soldat Kyle Reese möchte Sarah beschützen, damit sie ungefährdet Mutter eines künftigen Widerstandsführers werden kann, während der Terminator, ein seelenloser Kampfroboter, im Auftrag eines die Zukunft beherrschenden Computersystems, Sarah umgehend in die ewigen Jagdgründe schicken will. In den Straßenschluchten von L. A. kommt es zum Showdown - ein Duell auf Leben und Tod.

News in Kürze: Alberto De Martino ist tot & "Der gute Dinosaurier"-Teaser-Trailer online

phantastik-news - 3. Juni 2015 - 10:27

Im Alter von 85 Jahren ist gestern der italienische Drehbuchautor und Regisseur Alberto De Martino gestorben. Er drehte rund dreißig Filme zwischen 1961 und 1985, darunter Krimis, Western, Sandalenfilme und Horror-Streifen. "Perseus - der Unbesiegbare" (1963), "Der Mann mit den tausend Masken" (1966), "Inferno 2000" (1977) und "Der Puma-Mann" (1980) zählten unter anderem zu seinen Werken. +++ Ein Teaser-Trailer zu "Der gute Dinosaurier" ist hier online gegangen. Regie bei diesem Pixar-Film führte Pete Sohn, am 26. November läuft er in den deutschen Kinos an. Unter anderem Lucas Neff, John Lithgow, Frances McDormand und Neil Patrick Harris werden im Original den Figuren ihre Stimme leihen.

Saint Rebor by Adam Roberts

strangehorizons.com - 3. Juni 2015 - 9:00
To read the science fiction of Adam Roberts—certainly to read the eleven stories collected in Saint Rebor—is to be confronted by a contradiction inherent in the very term "science fiction". David Hebblethwaite
Inhalt abgleichen